Eine Massage kann auf vielfältige Art und Weise ausgeführt werden. Je nachdem, ob mit einem bestimmten therapeutischen Ziel oder ausschließlich für ein gesteigertes Wohlbefinden massiert wird, werden bestimmte Techniken angewendet.

Bei der klasImage result for Verschiedene Formen der Massagesischen Massage ist es das Ziel, die Durchblutung der Muskeln anzuregen. Die Muskulatur soll entspannt werden, wodurch Schmerzen gelindert werden können.

Die Reflexzonen-Massage zielt darauf ab, durch die Anregung bestimmter Nerven einen Einfluss auf innere Organe auszuüben, welche mit der klassischen Massage nicht erreicht werden können. Dabei nutzt der Masseur die Tatsache aus, dass bestimmte Hautareale von denselben Nerven versorgt werden, wie die zugeordneten Organe. So kann die Erregung dieser Nerven durch eine Stimulation der betreffenden Hautareale verändert werden, was sich dann auch auf die Zielorgane auswirkt.

Die manuelle Lymphdrainage ist ein weiteres therapeutisches Massageverfahren. Hierbei wird das Gefäßsystem der Lymphen und Venen entstaut. Der Rückfluss der Flüssigkeit wird gefördert, wodurch unter anderem Schwellungen abgebaut und Schmerzen gelindert werden können. Eine Lymphdrainage kann langfristig nur mit einer begleitenden Kompressionstherapie erfolgreich sein. Hierzu können, je nach betroffener Körperregion, Kompressionsstrümpfe oder Bandagen verwendet werden. Auch die Anwendung von Kinesio-Tape ist für die Kompressionstherapie möglich, allerdings nicht ganz so effektiv wie die beider erstgenannten Verfahren.

Zusätzlich zu den drei genannten Verfahren gibt es zahlreiche weitere therapeutische Anwendungsformen der Massage. Neben reinen körperlichen Problemen können damit auch psychische Erkrankungen begleitend behandelt werden. Außerdem ist es natürlich auch möglich, Massage ausschließlich zum Zweck eines gesteigerten Wohlbefindens einzusetzen.

Je nach Indikation sind bestimmte Formen der Massage besser zur Therapie geeignet als andere. Welche Massage-Variante zur Anwendung kommen soll, müssen die betroffenen Patienten gemeinsam mit ihrem Arzt oder Massage-Therapeuten entscheiden.

Einige Techniken können vom Patienten auch selber angewendet werden. Hierbei handelt es sich zum Beispiel um durchblutungsfördernde Massagen der Beine oder um Übungen, mit deren Hilfe die Nackenmuskulatur entspannt werden kann. Letztere sind besonders gut nach langem Sitzen in derselben Position geeignet und können hartnäckigen Verspannungen vorbeugen.